Georges Hausemer und David Wagner

Lesung und Gespräch

wagner_hausemerDie Literatur kennt einige große Themen, die vielen Erzählungen eingeschrieben sind. Von zweien wird an diesem Lesungs- und Gesprächsabend die Rede sein, von der Reise und der Krankheit, vom Wagemut des Aufbruchs und der gescholtenen Rückkehr zum eigenen Körper.
In ihren Büchern sprechen die nach Mersch geladenen Schriftsteller David Wagner (D) („Leben“, „Ein Zimmer im Hotel“) und Georges Hausemer (L) („Fuchs im Aufzug“, „Der Suppenfisch“) von beidem: Sie erzählen vom dringlichen Wunsch, durch Krankheit dem Leben neu zu begegnen und vom drängenden Wagnis, das abgesteckte Terrain zu verlassen und neue (Erzähl-)Räume zu betreten.
Der Literaturkritiker Samuel Hamen unterhält sich mit den Schriftstellern.

  • Mis à jour le 09-05-2017