Formation continue

En adéquation avec ses missions, le CNL propose des formations continues pour enseignants, bibliothécaires et archivistes.  

In keeping with its mission, the CNL offers training sessions for teachers, librarians an archivists.

 



  • 09/05/2018         15.00-18.00         Centre national de littérature
    Reiseliteratur im Deutschunterricht - die Texte Georges Hausemers (Code : D1-d-21)

Georges Hausemer, Batty-Weber-Preisträger 2017, ist unter anderem für seine Reiseliteratur bekannt, in der er von der literarischen Reiseerzählung über die feuilletonistische Vignette bis zum praktischen Reiseführer unterschiedliche Formen der schriftstellerischen Verarbeitung des Fremden dekliniert. Ausgehend vom Text "Nepal: Zirkusluft, rätselhaft", der 2012 in die Anthologie "Literaresch Welten" aufgenommen wurde und zu dem das CNL eine den Text vertiefende Unterrichtsmappe erstellt hat, soll eine Einführung in die Reiseliteratur Hausemers gegeben werden. Das Centre national de littérature arbeitet seit 2016, zusammen mit dem SCRIPT, an der Entwicklung didaktischen Materials zu ausgewählten Texten der Anthologie "Literaresch Welten", die 2012 allen Schulen als Klassensatz zur Verfügung gestellt wurde. Dieses Material soll Sekundarschullehrern/-innen den Einsatz dieser Texte im Unterricht erleichtern. Die Unterrichtsmappe zu Georges Hausemers "Nepal: Zirkusluft, rätselhaft" ist die sechste Publikation dieser Reihe.

https://ssl.education.lu/ifen/descriptionformation?idFormation=198236

  • 03/05/2018         19.30 - 21.00      Centre national de littérature

    Karl Marx, der Marxismus und die Literatur (Code : D1-d-18)

Auch wenn Karl Marx keine systematische Schrift zur Literatur verfasst hat, finden sich doch in seinem Oeuvre mehrere Stellen, an denen er sich mit jener Disziplin befasst, die er schweren Herzens zu Gunsten der Philosophie und der Ökonomie fallen gelassen hat. Diese Stellen bezeugen nicht nur das Interesse des belesenen Bildungsbürgers Marx für die Literatur, sondern sie verorten auch die Literatur im globalen Erklärungsmuster, das unter dem Namen Marxismus bekannt wurde und an dem, nach Marx, noch viele andere Autoren weitergesponnen haben, nicht alle nach demselben Muster.)

https://ssl.education.lu/ifen/descriptionformation?idFormation=198216

  • 23/04/2018         15.00-18.00         Centre national de littérature
    Hugo Gernsback - "Vater der Science Fiction" (Code : D1-d-20)

Der 1884 in Luxemburg geborene Erfinder, Verleger und Autor Hugo Gernsback gilt gemeinhin als "Vater der Science Fiction", und sein 1911/12 zum ersten Mal publizierter Roman "Ralph 124C 41+" regt auch heute noch die Fantasie seiner Leser an. Seit 2016 arbeitet das Centre national de littérature, in Zusammenarbeit mit dem SCRIPT, an der Entwicklung didaktischen Materials zu ausgewählten Texten luxemburgischer Autoren. Das fünfte "Dossier pédagogique" dieser Reihe setzt sich mit dem Werk des Pioniers der Science-Fiction-Literatur auseinander. Da "Ralph 124C 41+" ursprünglich auf Englisch erschien und gleichzeitig allen Schulen in der Anthologie "Literaresch Welten" auszugsweise in einer deutschen Übersetzung vorliegt, ist diese Unterrichtsmappe zweisprachig angelegt und bietet somit auch Anregungen für interdisziplinäre Ansätze.

https://ssl.education.lu/ifen/descriptionformation?idFormation=198235

  •  06/03/2018         19.30-21.00         Centre national de littérature
    Edmond Dune - l'homme de théâtre (Code : D1-d-19)

Sous la direction du Centre national de littérature, les éditions Phi publient le Tome Théâtre des Œuvres d’Edmond Dune (1914-1988). La sortie du livre sera marquée par une soirée évoquant dix de ses textes. On y découvrira un dramaturge illustrant le théâtre politique, social, psychologique, onirique, comique, absurde et historicisant.

https://ssl.education.lu/ifen/descriptionformation?idFormation=198215

 

  • Updated 05-03-2018